(Burg Hotel Oberlech)

Legendary Pleasure.

Ungeniert aus der Reihe tanzen? Aber bitte! Das Burg Hotel Oberlech bietet zugleich Bühne und Separee, wo die Gäste ihr Leben feiern dürfen. Das legendäre Kulthotel ist seit jeher für das schier Unglaubliche bekannt — und das über Generationen hinweg.

Idee und Umsetzung

Wann sind denn eigentlich alle so ernst geworden? Eine Frage, der das Burg Hotel eindringlich nachgeht. Es ist wie ein exklusiver Club, in dem die Menschen sein dürfen, wie sie wollen: Laut statt still. Auf dem Tresen tanzend statt hinter dem Schreibtisch sitzend. Champagnerschwer statt ayurvedastreng.

Das spürt man im neuen Brand Design der Marke. „Das Besondere an Oberlech und dem Burg Hotel ist, dass wir schlichtweg noch ein paar Meter höher liegen, als Lech. Wir haben im Winter länger Sonne. Wir sehen das Bergpanorama um einiges besser. Weil wir hier oben fast alleine sind, feiert man ein paar Stündchen länger — und privater.“ Als uns der Gründer vom Burg Hotel, Fridolin Lucian, das erzählt hat, war die kreative Leitidee für die gesamte Marke geboren: In und um die Burg ist alles „ein wenig drüber“.

Farbwelt, Typografie, Ikonografie und Bildsprache folgen dieser Idee und bieten von allem ein Quäntchen mehr. So sticht das Traditionshaus aus der Arlberger Hotelflut heraus und bleibt der eigenen Geschichte authentisch treu.

Kunde

Burg Hotel Oberlech

Timeline

2019 — 2022

Branche

Hospitality

Team

Stefanie Aunitz
(Grafikdesign)

Sandra KTG
(Art Direction)

Dominik Langegger
(Projektleitung, Art Direction)

Saskia Ritter-Höntzsch
(Redaktion, Lektorat)

Sergej Ritter-Höntzsch
(Brand Thinking & Narrative)

Matthias Tildach
(Grafikdesign, Fotografie)

Michael Königshofer
(Fotografie)

Michaela Hannah Zeman
(Text)

Sec.(01) Sec.(02)
Info Case
Im Burg Hotel Oberlech weht ein neuer Wind. Die freche Farbwelt kommt besonders beim Logo zur Geltung.
Fotoshooting Mal anders: Die Imagebilder vom Burg Hotel Oberlech sind strategisch frech.
Die Schrift sagt fast so viel wie tausend Worte. Der Charakter der Marke und des Burg Hotels Oberlech in Form gegossen.
(Insight)

Mit dem Claim „Wir nehmen Ihr Vergnügen ernst“ versprechen wir nicht zuviel: Im Burg Hotel Oberlech trifft dekadenter Luxus auf bodenständige Alpentradition. Kein Wunder, dass sich hier bereits seit Generationen der internationale Jetset die Klinke in die Hand gibt. Warum man davon nichts hört? Weil sich das Haus auf absolute Diskretion versteht — what happens in the club, stays in the club.

Print is not dead. Das Burg Hotel Oberlech Stationery passt perfekt zur Marke.
Schlüssel zum Glück für das Burg Hotel Oberlech.
Fotoshooting für das Burg Hotel Oberlech. So macht Werbung Spaß.
Werbung im Kleinformat. Visitenkarte mit dem neuen Burg Hotel Oberlech Logo.
(Insight)

Darf’s ein bisschen mehr sein? Absolut! Das Burg Brand Design geizt nicht mit seinen Reizen: Kontrastreiche Farben treffen auf prägnante Typografie und üppige Zierelemente. So entsteht eine moderne Designsprache, mit der die Tradition des Hauses zelebriert wird und in eine neue Generation von Hausherr·innen und Gästen übersetzt wird.

Brand Design und Fotoshooting für das Burg Hotel Oberlech by Solid & Bold
Logo und Typografie des Burg Hotel Oberlech in Anwendung.
Eigentlich ist Solid & Bold ja keine Werbeagentur, aber in diesem Fall haben wir uns gerne den Hut aufgesetzt — die Broschüre für Burg Hotel Oberlech.
(Insight)

Mut zum Ornament: Dekorative Grafikelemente geben dem Brand Design einen ganz eigenen Charme. Geschwungene Linien ziehen sich buchstäblich durch alle Umsetzungen — ob als Trenner, Rahmen oder Icons.

Icons und Piktogramme sind die kleinsten Kommunikationsmaßnahmen einer Marke.
Das Burg Hotel Oberlech auf Social Media: So präsentiert sich die Marke in Instagram Stories.
Brand Design, Logo und Broschüre für das Burg Hotel Oberlech by Solid & Bold
(Insight)

Die Burg-Bildwelt ist ungezwungen, aber stilvoll. Sie feiert die Freude an den schönen Dingen des Lebens und nimmt sich selbst dabei nicht zu ernst — und das alles verpackt in einem subtilen Retro-Colorgrading.

Damit die Bilder entsprechend wirken können, bietet ihnen das hauseigene „Drüber Magazin“ zwei Mal jährlich die bestmögliche Bühne: Im übergroßen Format auf 36 Seiten erzählen wir in hochwertigen redaktionellen Beiträgen die Burg Story Saison für Saison weiter.

Im Burg Hotel Oblerech Magazin
Werbung Mal anders: Beim Fotoshooting für das Burg Hotel Oberlech gab's tierische Begleitung.
Editorial Design: Das Burg Hotel Oberlech Magazin
Die Bildwelt vom Burg Hotel Oberlech lädt zum Träumen ein.
Sec.(02) Sec.(03)
Case Mehr Projekte